SSV Reutlingen 1905 Fußball Archiv bis September 2017

U19 verliert letztes Punktspiel

Seit einigen Spieltagen steht mit dem SSV Reutlingen der Meister in der Verbandstaffel Süd fest, der aber am letzten Spieltag noch seine erste und einzige Niederlage einstecken musste.

Der FC Rottenburg gewinnt das Spiel mit 3:4. Für die anstehenden Aufstiegsspiele muss sich der SSV allerdings noch steigern, um gegen FV Löchgau oder 1.FC Normannia Gmünd (wird in einem Entscheidungsspiel entschieden), ihre Chancen für den Aufstieg in die Oberliga zu wahren.

 


Der SSV hatte zu Beginn einige Chancen, nutzte diese aber nicht konsequent aus
und bekam somit die Quittung. Kurz nach der Führung der Gäste, konnte Marvin
Zajonz zum 1:1 ausgleichen. Weitere drei Zeigerumdrehungen später, bringt
Christos Chatzimalousis die Hausherren mit 2:1 in Führung. Diese hält wiederum
gerade mal drei Minuten und die Rottenburger gleichen aus. Die Führung kurz vor
der Pause zum 2:3, ging einem unglücklichen Abwehrversuch voraus.
Auch nach der Pause fanden die Reutlinger nicht in ihr Spiel, trotzdem sie in
der 55. Minuten den Ausgleich durch Tekin Sidal erzielten. In der 74. Minuten
ging der FC Rottenburg mit 3:4 erneut in Führung, den die Reutlinger diesmal
nicht egalisieren konnten.

 

 

Alles in allem, war es ein Spiel ohne Wert, sollte
aber als ein rechtzeitiger Schuss vor den Bug verstanden werden.