SSV Reutlingen 1905 Fußball Archiv bis September 2017

U19 mit Derbysieg gegen den VfL Pfullingen

Im Nachholspiel der A-Jugend Verbandstaffel Süd zwischen dem VfL Pfullingen und dem SSV Reutlingen, starten die SSVler mit einem klaren Sieg.

Das im Dezember letzten Jahres Witterungsbedingt abgebrochene Derby wurde am
Sonntag nachgeholt. So wechselhaft wie das Wetter, zeigten sich beide Teams auch
in den beiden Spielhälften. Der SSV Nachwuchs begann Erwartungsgemäß sehr stark und kontrollierte das Spiel von Beginn an. Nach drei Spielminuten traf Christos
Chatzimalousis die Latte und in der 10. Spielminute verwandelt Nedim Pepic einen
Foulelfmeter zum 0:1. Zuvor war der stark spielende Chatzimalousis vom Torwart
der Pfullinger gefoult worden. Chatzimalousis war dann auch in der nächsten
Szene der Hauptakteur, als er den Ball von Ivo Collic in der Schnittstelle
durchgesteckt bekam und zum 0:2 vollendete. Colic wiederum schloss einen schönen Angriff zum 0:3 ab und Innenverteidiger Markus Wagner erhöhte in der 33. Minute zum 0:4 Pausenstand.

 

 

Zur Bildergalerie der U19:

 


Nach der Pause stand ein anderer SSV auf dem Platz. Bisher agierten die Gäste
mit kontrollierten Passspiel, Zweikampfstärke und flexiblen Spiel. Pfullingens
Trainer Volker Schmidt stellt die Mannschaft taktisch neu ein und bekam so mehr
Spielanteile. Die beiden Treffer erzielten die Gastgeber dann auch innerhalb von
drei Minuten und es kam zunehmend mehr Hektik ins Spiel, obwohl es bis dato eine
weitgehend faire Partie war. Die Gäste hatten mehrere Chancen nutzten diese aber
nicht konsequent. So auch Nedim Pepic, der einen Handelfmeter in der 73. Minute
nicht verwandeln konnte.  Drei Minuten später jedoch verwandelt Pepic etwas
glücklich ein Freistoß zum 2:5 Endstand. Der Pfullinger Keeper wurde von seinen
eigenen Vorderleuten irritiert und konnte den Ball nicht festhalten. Unnötige
Hektik und Undiszipliniertheit führte zum Schluss auch noch zu einer Roten Karte
der Reutlinger.