SSV Reutlingen 1905 Fußball Archiv bis September 2017

U17 mit 3 Punkten im Aufstiegsrennen

Nach dem 0:6 Auswärtssieg in der letzten Woche wollte die U17 auch dieses Wochenende wieder drei Punkte einfahren.

Von Beginn an kontrollierten die Gastgeber das Spiel, kamen aber noch nicht so richtig vor das gegnerische Tor. Die ersten Chancen konnten so herausgespielt werden, allerdings nicht verwertet werden. In der 23. Minute spielte Can Yilmaz einen langen Ball auf den rechten Flügel, Semin Opardija brachten den Ball im vollen Sprint mit einer direkten Hereingabe direkt vor das gegnerische Tor. Güney Gercek kam vor dem gegnerischen Torspieler an den Ball und brachte die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Angetrieben von dem Tor und einer Spiellaune, die zu dem herrlichen Sonnenschein des Tages passte, erhöhten die Reutlinger auf 2:0. Cedric Schmid erzielte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das Tor,  vorausgegangen war eine Flanke von Güney Gercek. Diese war von einem Spieler der Gäste wegeköpft worden, direkt vor die Füße von Cedric Schmid. Ohne lange zu zögern suchte dieser den Abschluss und brachte den Ball im gegnerischen Tor unter. Das Spiel ging munter und zügig immer auf das Tor der Gäste weiter. In der 38. Minute konnten die Reutlinger und ihre Fans noch einmal jubeln. Oliver Steinepreiss brachte den Ball flach in den gegnerischen Strafraum auf Güney Gercek. Dieser hat den Ball auf Kommando von Semin Opardija durchgelassen, der cool den Ball ins lange Eck versenkt hat. 

 

 

Mit einem 3:0 Halbzeitstand kamen die zwei Mannschaften wieder auf das Spielfeld
zurück.

 

 

Die Gastgeber hatten das Spiel weiter unter Kontrolle und schafften es
aber nicht mehr gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Der eingewechselte
Nikitas Zierau brachte auf der linken Seite den Ball in die Mitte, der aber
keinen Spieler berühren konnte und so auf  die rechte Seite der Reutlinger
durchrollte. Semin Opardija, in der ersten Halbzeit noch als Stürmer auf dem
Feld, in der zweiten Halbzeit dann als rechter Verteidiger, konnte den Ball auf
der rechten Seite noch erlaufen, ehe er in das Seitenaus rollte. Seine
Hereingabe konnte nun Robin Hiller mit einem mustergültigen Kopfball in der 66.
Minute zum 4:0 Endstand verwerten.

 


Das Team des Trainergespanns Thomas Ruttner und Walther Warth hat somit die
nächsten drei Punkte im Aufstiegsrennen eingesackt. Nächste Woche steht das
nächste Spiel für die Reutlinger in Friedrichshafen gegen den  VfB
Friedrichshafen an.