SSV Reutlingen 1905 Fußball Archiv bis September 2017

U14 sichert sich einen Punkt in letzter Minute

Ein aufregendes Spiel der C-Jugend Landesstaffel endete mit einem verdienten 3:3. Die Aufholjagd gegen die U15 vom SV Zimmern wurde erst kurz vor dem Abpfiff belohnt.

Für eine Begegnung, bei der es für beide Mannschaften weder um Auf- oder Abstieg gehen konnte, wurde sie sehr intensiv geführt. Bei gar nicht frühlingshaftem Wetter entwickelte sich auf dem Kunstrasen an der Kreuzeiche ein schnelles C-Jugendspiel. Zimmern führte schon früh, da sie ihre erste Torchance nutzen konnten. Nach einer schlechten Entwicklung im Aufbauspiel von Zimmern führte ein herrlicher Fernschuß zum 1:1. Die Reutlinger mussten dann aber kurz vor und gleich nach der Pause zwei weitere Tore hinnehmen.

 

 

Trotz des 1:3 Rückstandes steckten die 2002er nie auf, konnten konditionell überzeugen und kamen immer häufiger vor das Gästetor. Ein berechtigter Foulelfmeter brachte die Reutlinger auf 2:3 heran. Angesteckt von sehr aufgeregt kommentierenden Gästetrainern ließen sich nun auch die Spieler aus Zimmern auf Diskussionen mit dem Schiedsrichter ein. Außerdem prägten ab Mitte des zweiten Spielabschnitts mehrere unfaire Aktionen das Spiel. Nach einigen Freistößen vor das Tor vom SV Zimmern entschied der Unparteiische nach einer Abwehraktion im Strafraum auf Handelfmeter. Diese wurde zum abschließenden 3:3 verwandelt.

 

 

Trainer Jonathan Knehr freute sich vor allem über die Art und Weise des gewonnen Punktes. Sein Team hatte Charakter gezeigt. Nach den verlorenen Spielen in den letzten Wochen tat dieser Teilerfolg der Reutlinger C2 richtig gut. MR