SSV Reutlingen 1905 Fußball Archiv bis September 2017

Verdienter 2:0 Sieg gegen den SV Kickers Pforzheim

Der SSV Reutlingen hat gestern vor 865 Zuschauern an der heimischen Kreuzeiche einen ungefährdeten 2:0 (1:0) gegen den SV Kickers Pforzheim eingefahren. Die Tore für die Hausherren erzielten Marc Golinski in Durchgang eins und Bischoff nach dem Seitenwechsel.

Es war kein Fussballleckerbissen, den die Zuschauer am gestrigen Nachmittag zu sehen bekamen, aber am Ende stand ein Sieg und somit drei Punkte für unseren SSV. Robert Hofacker bemängelte nach dem Spiel den sehr schlechten Platz an der Kreuzeiche, auf dem schönerer Fussball nicht möglich gewesen ist. Vielleicht lag es auch am Gegner, in dessen Reihen viele Spieler standen, die bislang maximal in der Landesliga oder gar noch tieferen Spielklassen Fussball spielten. Die Mannschaft des SV Kickers war erst in der Winterpause neu zusammengestellt worden. Dennoch gab es von Gästetrainer Freygang ein Kompliment an seine Mannschaft, und auch Robert Hofacker zollte den Pforzheimern größten Respekt für die Leistung unter diesen Bedingungen. Aber nun zum Spiel.

 

In der Anfangsphase tröpfelte das Spiel ein wenig vor sich hin. Zwei Ecken auf Seiten des SSV und zwei Ecken auf Seiten der badischen Gäste, die allesamt nichts einbrachten war die Ausbeute aus der ersten Viertelstunde. Dann der Aufreger des Nachmittags - Wiesner wird von seinem Gegner im eigenen Strafraum umgestoßen und foult diesen im Fallen. Der Schiedsrichter, der an diesem Nachmittag nicht immer soverän wirkte, entschied auf Elfmeter. Ein Geschenk für Pforzheim. Reule visiert das rechte untere Toreck an, doch Grgic pariert und begräbt den Ball im Nachfassen unter sich. Es bleibt beim 0:0.

 

Die erste Chance für die Hausherren ließ bis zur 18. Minute auf sich warten, als Golinski einen missglückten Abstoß des Pforzheimer Schlussmanns auffängt und allein aufs Tor zuläuft. Der Winkel wird am Ende jedoch zu sptiz, so dass der Ball knapp am langen Pfosten vorbei streift. Eine Zeigerumdrehung später macht es Golinski besser. Renner über rechts bringt den Ball auf Golinski, der aus zentraler Position nur noch einschieben muss - 1:0. Der SSV zeigte danach teils gute Ansätze, ließ aber die sich ergebenden Chancen aus. Seemann jagte das Leder freistehend aus 14 Metern in die Wolken (26.), Bischoff kommt gegen Torsteher Breymayer einen Schritt zu spät (29.) und auch Renner konnte kurz vor der Pause den Ball nicht im Tor unterbringen (43.). Von den Gästen gab es neben dem Elfmeter keine weitere zwingende Torchance.

 

Nach der Pause ein ähnliches Bild. Der SSV erspielte sich die ein oder andere gute Chance. SV Kickers Pforzheim brachte das Reutlinger Tor bis zum Schlusspfiff kein einziges Mal wirklich in Gefahr. Es dauerte jedoch bis zur 68. Minute ehe Bischoff mit einem schönen Kopfball nach Freistoß von Daniel Seemann auf 2:0 erhöhte. Davor hatten, der an diesem Tag gut spielende Heiko Schall mit einem schönen Solo (53.), zweimal Seemann (56., 63.) und Bastian Bischoff (56.) bereits die Chance das Ergebnis nach oben zu schrauben.

 

Bis zum Schlusspfiff wenig erwähnenswertes. Die ein oder andere Ecke der Reutlinger - am Ende waren es dann zwölf - die alle zu schlecht waren, um für Torgefahr zu sorgen, und zweimal Daniel Seemann mit einem schönen Freistoß aufs kurze Eck (75.) und freistehend vor dem Tor (84.) ließen die Zuschauer nochmals auf einen dritten Treffer hoffen. Am Ende blieb es aber beim 2:0 für den SSV, der sich mit diesem Sieg in der Tabelle um einen Platz nach oben arbeitet (mb).

 

Statistiken zum Spiel:


Aufstellungen +++ SSV: Grgic, Schall, Wiesner, Lübke, Ricciardi, Golinski, Renner (71. Grauer), Bischoff, Bitzer, Schimmel (14. Seemann), Frick (73. Eiberger) +++ SV Kickers: Breymayer, Mekias (46. Scalpello), Di Bernardo, Schneider, Reule, Dindar, Yelkenkayalar (46. Nikola Milicevic), Nemanja Milicevic, Faber, Cillidag, Kabasakal (62. Günasan).


Tore: 1:0 Golinski (19.), 2:0 Bischoff (68.)


Karten: Fehlanzeige


Schiedsrichter: Stefan Faller (Karlsdorf)


Zuschauer: 865