SSV Reutlingen 1905 Fußball Archiv bis September 2017

Unentschieden gegen Ravensburg

Nach einer offenen ersten Hälfte, in der beide Mannschaften ihre Chancen hatten, kommt Ravensburg Ende der 2. Hälfte zum Führungstreffer, der eingewechselte Kovac macht mit dem Schlusspfiff den Treffer zum 1:1 Ausgleich.

Mit dem Anpfiff entwickelte sich, vor allem in der ersten Hälfte, ein Spiel in dem beide Mannschaften unbedingt in Führung gehen wollten. Beide Teams spielten mutig nach vorne und beide spielten sich Chancen heraus, das Runde wollte aber nicht in das Eckige. Die erste Chance des Spiels hatten die Gäste bereits in der 3. Minute, der Ball landete nach einem Flachschuss aber knapp neben dem Pfosten. Auch unsere Jungs wollten zeigen, dass nach vorne was geht und vor allem Seemann und Golinski kombinierten sich das ein oder andere mal gut durch die gegnerische Abwehrreihe. Leider kam der letzte Pass nicht an, weil Keeper und Verteiger in letzter Sekunde dazwischen kamen oder der Abschluss zu ungenau war. In der 10. Minute landete eine Weitschuss von Seemann, der gut erkannte dass der gegnerische Keeper zu weit vor dem Tor stand, einige Meter neben dem Tor. In der 17. Minute war es erneut Seemann, der mit dem Ballgewinn an der Mittellinie den Angriff über Golinski selbst einleitete und zzm Abschluss kommen konnte, diesmal landete der Ball aber direkt auf dem Gästekeeper, der mit den Fäusten klären konnte. Ab der 30. Minute bekam Ravensburg immer mehr Zugriff auf das Spiel und hatte wesentlich mehr Ballbesitz, konnte aber bis zum Halbzeitpfiff nichts zählbares mehr erreichen, auch weil unsere Abwehrreihe Sehr konzentriert zu Werke ging.

 

 

In der zweiten Hälfte kam Ravensburg deutlich besser aus der Kabine und wäre in der 56. Minute auch fast in Führung gegangen, doch Haas konnte für den bereits geschlagenen Hamrol auf der Linie klären. In der 64. Minute konnte Hamrol eine 1 gegen 1 Situation für sich entscheiden, in dem er geschickt den Winkel verkürzte und parierte. Ab der 66. Minute war man dann auch noch ein Mann mehr, nachdem der Ravensburger Nicolas Jann gelb-rot sah. Leider konnte unsere Mannschaft gerade in dieser Phase zu wenig Druck aufbauen. So kam es in der 84. Minute ganz bitter. Nach einem Standard kann sich der Ravensburger Top-Torschütze Steffen Wohlfahrt stark im Straufraum gegen 2 Mann behaupten und netzte trocken zum 0:1 ein. Doch unsere Jungs gaben nicht auf und auch die kuriose gelb-rote Karte für Kapitän Guiseppe Ricciardi in der 92. Minute konnte den Ausgleichstreffer in der 94. Minute nicht verhindern. Nach einem Schuss von Lukas Hartmann stand der eingewechselte Zwonimir Kovac goldrichtig und verwandelte den Abpraller eiskalt zum späten, aber verdienten Ausgleichstreffer.

 

 

Am kommenden Freitag steht dann um 19 Uhr das schwere Auswärtsspiel bei Tabellenführer Nöttingen an.

 

 

SSV: Hamrol, Schiffel (57. Kovac), Haas (86. Galic), Hartmann, Gleißner, Ricciardi, Gjokai, Vochatzer (35. Yahkem), Golinski, Seemann (85. Ubabuike), Alleoni

 

FVR: Mesic, Reiner, Zimmermann (90. Wetzel), Soyudogru (76. Halili), Joser, Hörtkom, Yann, Fiesel, Wohlfahrt (87. Litz), Mähr, Boneberger (71. Wiest)

 

 

Zuschauer: 710

 

 

Schiedsrichter: Kai Marc Lechner

 

 

Gelb-rot: Ricciardi (92.) - Yann (66.)