SSV Reutlingen 1905 Fußball Archiv bis September 2017

U15 behält 3 Punkte an der Kreuzeiche

SSV Reutlingen 05 – TSG 1899 Hoffenheim 4:0 (3:0)   Mit einem erneut sehr dünnen Kader gingen die U15-Kicker von der Kreuzeiche in die Partie gegen den Bundesliga-Nachwuchs der TSG 1899 Hoffenheim.

Unter anderem standen zwei kranke Spieler, sowie mehrere angeschlagene Spieler im Kader die allesamt trotz nicht optimaler Verfassung ihre Leistung abrufen konnten und einen nie gefährdeten Sieg einfahren konnten.

 

Mit der Gewissheit aus dem Hinspiel das man dort in der ersten Halbzeit ziemlich schlecht gegen die ballsicheren Jungs aus Hoffenheim aussah, hatte man sich viel vorgenommen für die ersten Minuten und konnte dies mit viel Ballbesitz und ständigem Pressing gegen den Ball auch deutlich machen. So sprang bereits in der 6. Minute die erste gute Chance für die Hausherren dabei heraus. Der Schuss von Yannik Kynast konnte allerdings gerade noch vom Hoffenheimer-Schlussmann aus dem Winkel gekratzt werden. Sichtlich angestachelt von dieser verpassten Möglichkeit erhöhte man nochmals den Druck und wurde auch prompt belohnt. Marcel Schmitt drang in der 15. Minute in den 16-Meterraum der Hoffenheimer ein und konnte nur noch mit einem Foul vom Ball getrennt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Nils Thon sicher und kraftvoll im linken unteren Eck und erzielte somit das 1:0 für den SSV Reutlingen. Nicht satt von der Führung spielte man direkt auf den nächsten Treffer, und dies mit Erfolg. In der 22. Minute war es Marcel Schmitt nach Vorlage von Berke Gözütok der mit einem Beinschuss gegen den Keeper auf 2:0 erhöhte. Und nur vier Minuten später (26.) erhöhte Yannik Kynast mit einem satten Linksschuss nach Vorlage von Marvin Zajonz gar auf 3:0. In dieser Szene verletzte sich ein Abwehrspieler der TSG Hoffenheim unglücklich und musste mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht werden. Die U15 des SSV Reutlingen 05 wünscht dem Spieler hiermit gute Besserung, schnelles genesen und ein baldiges Comeback auf dem Fußballplatz. Doch die erste Halbzeit war noch nicht vorbei. In der Nachspielzeit hätte man noch auf 4:0 erhöhen können, doch Marcel Schmitt scheiterte nach tollem Pass von Berke Gözütok im 1:1 am Torhüter der Gäste. So ging es mit dem 3:0 für den SSV in die Halbzeit.

 

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild wie in der ersten. Spielbestimmende Reutlinger, die allerdings einen Gang runter schalteten und ordentlich verteidigende Hoffenheimer. So kamen nur wenige Torraumszenen im zweiten Durchgang zu stande. Eine davon nutze allerdings Christos Chatzimalousis und stellte damit den 4:0-Endstand her. Nach klasse Ballmitnahme tanzte er seinen Gegenspieler aus und schob eher unfreiwillig ins kurze Eck ein(47.). Die letzte Chance des Spiels hatte erneut der SSV in Form vom gut spielenden Yannik Kynast, der allerdings am Keeper scheiterte.

 

Dank einer bärenstarken ersten Halbzeit bezwingt man den Bundesliga-Nachwuchs aus Hoffenheim verdient mit 4:0. Der Schlüssel zu diesem Sieg war sicherlich die Aggressivität von Beginn an und die Effizienz vor dem Tor. Bemerkenswert war auch wieder einmal das keine nennenswerte Torchance zugelassen wurde und Torhüter Max Steinhilber einen entspannten Samstagnachmittag erlebte. Mit 9 Punkte und 10:0 Toren aus den letzten drei Spielen steht die U15 mit 31 Punkten weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz der EnBW-Oberliga und kann die nächsten Spiele befreit von allen Sorgen bestreiten. Am kommenden Samstag ist man zu Gast bei Astoria Walldorf die mitten im Abstiegskampf stecken und sicherlich nicht kampflos 3 Punkte nach Reutlingen schicken werden. (MK)

 

Es spielten für den SSV:

Max Steinhilber – Berkay Ersoy, Markus Wagner, Kevin Balzer, Nils Thon (66. Micha Müller) – Yannik Kynast, Marvin Zajonz, Kubilay Güler, Berke Gözütok (66. Kevin Boffo) – Marcel Schmitt (60. Marco Quaranta), Christos Chatzimalousis