SSV Reutlingen 1905 Fußball Archiv bis September 2017

Souveräner Auftaktsieg

Mit einem zu keiner Zeit gefährdeten 4:0 Heimsieg starteten unsere Oberliga-Kicker gestern in die neue Saison und zeigten, vor allem in der ersten Hälfte, einige schön Spielzüge. Durch zwei Treffer von Giuseppe Ricciardi und dem zwischenzeitlichen 2:0 von Gleißner innerhalb von 10 Minuten, macht der SSV in Halbzeit eins alles klar und nach einem Foul an Schachtschneider in der Mitte der zweiten Hälfte, erzielte Andy Maier per Elfmeter den letzten Treffer des Tages.

So hatten wir uns das alle gewünscht, die Anspannung bei allen war vor Beginn der Partie erneut sehr groß, wollte man ja unbedingt einen gelungen Saisonstart feiern. Doch Trainer Georgi Donkov stellte sein Team perfekt ein und man ließ von Anfang an keine Zweifel daran aufkommen, den Platz als Sieger verlassen zu wollen. Nach einer kurzen Abtastphase, in der die Kreuzeichekicker gedulgig spielten, aber noch nicht die richtigen Räume fanden, beherrschte man den Gegner fast über die gesamte Spielzeit. Den Auftakt zu einer grandiosen ersten Hälfte durfte wieder Kapitän Giuseppe Ricciardi machen, als er in der 12. Minute nach einer Flanke von Maier am langen Pfosten genau richtig stand und den Ball problemlos über die Linie drücken konnte. Nur eine Minute später störte Neuzugang Sebastian Gleißner die Pfullendorfer beim Spielaufbau, setzte sich stark durch und nagelte das Leder aus knapp 11m unhaltbar in die Maschen. Die Pfullendorfer versuchten in der Folgezeit durch ein harte Gangart wieder ins Spiel zu finden, doch unsere Jungs ließen sich von den nun vermehrt aufkommenden Fouls nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende musste Schiedsrichter Siegl acht gelbe Karten verteilen, sechs davon gingen an die Gäste. In der 22. Minute sorgte Ricciardi dann erneut für ein Highlight auf dem Feld, nach Zuspiel von Marc Golinski kurz vor dem gegnerischen 16er, schlenzte er den Ball gegen die Laufrichtung des Keepers und macht das 3:0. Golinski und Gleißner hatten zwar noch sehr gute Möglichkeiten, den Spielstand weiter zu erhöhen, Treffer sollten bis zur Halbzeit aber keine mehr fallen.

 

Unverändert ging es dann in die zweite Halbzeit, in der man das Geschehen auf dem Platz weiterhin kontrollierte, es aber zeitweise etwas ruhiger angehen ließ. Chancen konnte man sich weiterhin heraus spielen, Andreas Maier hatte in der 55. Minute Pech, dass der Pfullendorfer Keeper Ritzler einen Schuss aus kurzer Distanz von der Linie kratzte. Nur drei Minuten später durfte er sich dann aber auch in die Torjägerliste eintragen, nach einem Faul am sehr agilen Schachtschneider verwandelte er den fälligen Strafstoß souverän. Damit war das Spiel entschieden. Trotz weiterer weiterer guter Ansätze blieb es beim 4:0. Torschütze Sebastian Gleißner musste in der 74. Minute, nach einem heftigen Zusammenprall mit seinem Gegenspieler verletzt vom Platz, wir wünschen eine gute Besserung!

 

Jetzt gilt es, die Kräfte wieder zu sammeln, denn schon am Mittwoch geht es mit einem echten Pokalfight weiter, wenn wir im WFV-Pokal die erste Mannschaft der Stuttgarter Kickers empfangen dürfen.

 

 Die Bildergalerie gibt es hier:

 

Aufstellungen:

 

SSV: Grgic - Schiffel, Hartmann, Haas, Wiesner(46. Frölich) – Ricciardi, Maier, Gleißner(76. Heim), Ubabuike(57. Seemann), Golinski – Schachtschneider(78. Galic)

 

SCP: Ritzler, Schnetzler, Sautter(65. Behr), Vogtler(44. Schinn), Springer, Förtsch, Löffler, Gruler, Goldmann, Brack(72. Krenzler), Renger

 

gelbe Karten: Haas, Maier – Renger, Löffler, Schnetzler, Förtsch, Goldmann, Schinn

 

Zuschauer: 1039

 

Schiedsrichter: Robin Siegl