SSV Reutlingen 1905 Fußball Archiv bis September 2017

SSV Reutlingen gewinnt in Karlsruhe mit 2:1

Der Fußball-Oberligist SSV Reutlingen ist dem Klassenverbleib ein kleines Stück nähergekommen. Beim Karlsruher SC II gewannen die Nullfünfer mit 2:1 (1:0). "Jetzt müssen wir am Samstag in Villingen nachlegen", weiß der SSV-Offensivspieler Marc Golinski.

Golinski erzielte in der 24. Minute das Reutlinger Führungstor. Er zirkelte aus halblinker Position einen Freistoß in gekonnter Manier in die Maschen. Für Golinski war's der 13. Saisontreffer. Kapitän Giuseppe Ricciardi brachte Reutlingen in der 72. Minute nach Zuspiel von Golinski mit 2:0 in Führung. Kurz vor dem zweiten Tor vergab der SSV innerhalb von fünf Minuten vier gute Chancen. Zwei dieser Gelegenheiten waren sogar sogenannte "Hundertprozentige". Einmal vergab Eric Yahkem, einmal scheiterte Zvonimir Kovac an KSC-Keeper Sebastian Gessl. In der 76. Minute traf Kai Kleinert per Foulelfmeter für die Zweite des Karlsruher SC. Der Strafstoß war allerdings sehr umstritten. "Das war nie und nimmer ein Elfmeter", stellte Abwehrchef Valentin Gjokaj fest. 

 


In der Tabelle rückte der SSV vom zwölften auf den elften Platz vor. Da jedoch die Konkurrenten im Abstiegskampf ebenfalls weitgehend Punkte holten, bleibt es eng im Tabellenkeller. Am Samstag, 14. Mai (15.30 Uhr), treten die Reutlinger beim FC 08 Villingen an. (GEA) 

 

Zum Spielbericht: