SSV Reutlingen 1905 Fußball Archiv bis September 2017

Verdienter Punktgewinn beim Regionalliga-Absteiger SV Spielberg

Trotz einem frühen Rückstand durch einen Elfmeter, schaffen unsere Oberligakicker den Ausgleich durch Marc Golinski und entführen einen Punkt aus Spielberg.

Mit 4 Punkten aus zwei Spielen kann man von einem guten Start in die Saison sprechen. Erstes Auswärtsspiel, erster Punktgewinn. Mit etwas Glück wäre sogar ein Sieg drin gewesen. Von Beginn an entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel, beide Teams wollten unbedingt einen Sieg am zweiten Spieltag einfahren. In einer hektischen Startphase gab es nach 10 Minuten wie aus dem nichts einen Elfmeter für Spielberg, nachdem Schiedsrichter Boyette ein Foulspiel von Schiffel am gegnerischen Stürmer gesehen haben will. Malsam nutzt die Chance für den Absteiger und ließ unserem Keeper Knauß, der die richtige Ecke ahnte, keine Chance und verwandelte trocken zur Führung für den Gastgeber. Doch unsere Jungs schafften nur 7 Minuten später den Ausgleich. Nach einem tollen Konter behauptete Schachtschneider den Ball an der Mittellinie, legte auf den gestarteten Golinski ab und der ließ aus halblinker Position dem Keeper der Spielberger keine Chance und schob überlegt zum Ausgleich ein. Kurz darauf die riesen Chance für unsere Jungs. Nach einer Ecke des SV Spielberg schaltete die Mannschaft erneut schnell um und kam durch Bobo fast zum Führungstreffer, seinen Schuss konnten Keeper und Abwehrspieler gemeinsam gerade noch klären. In der 35. Minute hätte es dann der Führungstreffer sein müssen, wieder ist es Schachti, der den Ball ganz stark behauptet und auf Daniel Seemann ablegt, der aber freistehend vor dem SVS-Tor vergab. So ging es mit 1:1 in die Pause.

 

 

Auch die zweite Halbzeit startete kurios. Nach einem klaren Foul an Schachtschneider im 16er fand der Unparteiische die Pfeife nicht und ließ weiterspielen. In der Folge wurde das Spiel etwas armer an Torchancen, zwar waren auf beiden Seiten gute Ansätze zu sehen, im 16er waren aber beide Mannschaften nicht zwingend genug. In der 70. Minute konnte Schiffel dann gerade noch vor dem einschussbereiten Spielberger Stürmer in höchster Not zur Ecke klären. 10 Minuten später hatte unser Kapitän Bobo Maier dann den Führungstreffer auf dem Fuß, als er völlig frei vor Keeper Moritz auftauchte, dieser aber mit einer Klasse Parade den Schuss entschärfen konnte und auch der Nachschuss des eingewechselt Serour zischte knapp unten rechts am Pfosten vorbei. Dies war dann auch die letzte Chance der Partie. Kurz vor dem Ende sah Rohr dann nach einer Rudelbildung noch die gelb-rote Karte.

 

 

Im Endeffekt kann man mit einem Punktgewinn in Spielberg zufrieden sein, die beiden kuriosen Entscheidungen im 16m-Raum schmälern die Freude aber etwas, da hier sicherlich auch der erste Auswärtssieg möglich gewesen ware.

 

 

Die nächste Chance auf 3 Punkte haben unsere Jungs bereits am kommenden Mittwoch um 19:30 Uhr, dann ist der SV Oberachern zu Gast im Kreuzeichestadion.

 

 

Statistiken SVS: Moritz, Müller, Benz, Knorn (64. Schäfer), Hasel (81. Schröder), Ritter (46. Daum), Can, Weimer, Müller, Schoch, Malsam

 

 

SSV: Knauß, Hartmann, Springer (57, Yahkem), Haas, Schiffel, Rohr, Mayer, Golinaki (79. Kuengienda), Maier, Seemann (71. Serour), Schachtschneider (89. Lübke)

 

Tore: 1:0 Malsam (10. FE), 1:1 Golinski (17.)

 

gelbe Karten: Malsam, Can, Schröder - Schiffel, Hartmann

 

gelb-rot: - , Rohr

 

Schiedsrichter: Dennis Boyette, Fabian Ebert, Mika Forster

 

Zuschauer: 300