SSV Reutlingen 1905 Fußball Archiv bis September 2017

SSV Reutlingen verliert beim Angstgegner Bahlinger SC

Der Fußball-Oberligist SSV Reutlingen ging beim Bahlinger SC einmal mehr als Verlierer vom Platz. Zum achten Mal traten die Nullfünfer in Bahlingen an - zum achten Mal gab es eine Niederlage. Diesmal zog der SSV mit 1:2 (0:2) den Kürzeren.

"Das waren zwei total unterschiedliche Spielhälften", urteilte der SSV-Fußball-Vorsitzende Michael Schuster. "In der zweiten Halbzeit war die Mannschaft wie ausgewechselt. Wir hätten noch gewinnen können oder sogar müssen."

Der SSV brachte deshalb nichts Zählbares mit nach Hause, weil er "die erste halbe Stunde verschlafen" hatte, wie Trainer Jochen Class feststellte. Nach 13 Minuten lagen die Reutlinger bereits mit 0:2 im Hintertreffen. Die SSV-Fans mussten zu diesem Zeitpunkt ein Debakel befürchten. Walter Adam in der siebten und Mirco Barella in der 13. Minute trafen für den Regionalliga-Absteiger.

Im zweiten Durchgang war der SSV klar tonangebend, versemmelte aber zahlreiche Chancen. Daniel Seemann vergab mehrere gute Möglichkeiten, Eric Yahkem fehlte im Abschluss die Cleverness und Onesi Kuengienda hatte mit einem Pfosten-Kopfballtreffer Pech. In der 82. Minute markierte Yahkem das Anschlusstor, nachdem Bahlingens Keeper Dennis Müller einen Schuss des eingewechselten Francis Ubabuike abgewehrt hatte.

In der Tabelle fiel der SSV vom neunten auf den elften Platz zurück. Am Samstag, 4. März (15 Uhr), befindet sich das Class-Team gegen die Stuttgarter Kickers II in Zugzwang. Ein Heimsieg muss her, ansonsten wird es ungemütlich im Kampf gegen den Abstieg.

 

Zur Bildergalerie: