SSV Reutlingen 1905 Fußball Die Kicker von der Kreuzeiche

SSV dicht vor einem Sieg gegen den Titelfavoriten

Die SSV-Fußballer sind mit einem 1:1 (1:0) gegen den FV Ravensburg in die neue Oberliga-Saison gestartet. Vor 1046 Zuschauern an der Kreuzeiche brachte Pierre Eiberger nach einem groben Abwehr-Fehler der Gäste die Hausherren mit 1:0 in Führung (18.).

Im Duell der WFV-Pokal-Sieger der Jahre 2015 (SSV) und 2016 (FVR) hatte der SSV Glück, dass die Ravensburger in der 33. Minute die Latte trafen. Mit zunehmender Spielzeit erspielten sich die Oberschwaben weitere Chancen, ließen sie zunächst aber aus. Als die Reutlinger in der 84. Minute in der Defensive viel zu passiv agierten und eine Kopfball-Abwehr zu kurz und unplatziert geriet, jagte Bartosz Broniszewski das Leder mit einem sehenswerten Schuss zum 1:1-Endstand in die Maschen. 

"Das war ein Spiel mit viel Intensivität und Leidenschaft. Wir nehmen hochverdient einen Punkt mit nach Hause", urteilte Ravensburgs Trainer Wolfram Eitel. "In der zweiten Halbzeit wollten wir mit einem Kontertor das 2:0 nachlegen, haben aber zu hektisch und ungenau agiert", sagte Reutlingens Coach Jochen Class.

"Die ersten 20 Minuten waren richtig gut. Da hat man gesehen, welches Potenzial in der Mannschaft steckt", meinte der neue Sportliche Leiter des SSV, Giuseppe Ricciardi. "Danach haben die Kräfte nachgelassen, so dass die Kompaktheit gefehlt hat", fügte Ricciardi hinzu. 

Am Dienstag, 15. August (17.45 Uhr), muss der SSV in der zweiten WFV-Pokalrunde beim Landesligisten VfB Bösingen antreten. Das nächste Punktspiel steigt am Samstag, 19. August (15.30 Uhr), beim FSV 08 Bissingen.

 

(Manfred Kretschmer, Reutlinger General-Anzeiger)